Bücher aus der Reihe Anderes Sehen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sagt: „Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist die Grundlage für gute Bildung und gesellschaftliche Teilhabe.“ Wir meinen: Das gilt besonders für blinde und sehbehinderte Kinder!

»Alle Menschen verlangen von Natur aus nach Wissen.« Aristoteles

Jährlich werden in Deutschland etwa 160 Kinder blind geboren. Dazu kommen die Kinder, die in den ersten Jahren erblinden oder stark sehbehindert zur Welt kommen. Es gab für die Kinder unter sechs Jahren bisher aber lediglich selbst gebastelte Bücher von Eltern und etwa ein halbes Dutzend Bücher, die diesen Namen kaum verdienen: Es sind Plastikfolien mit Ringbindung oder Kartons in Aktenordnern. Es sind auch ein weiteres halbes Dutzend Bücher bekannt, die in der Vergangenheit in sehr kleinen Auflagen produziert wurden und längst vergriffen sind.

Unter solchen Umständen können blinde Kinder nicht mit sehenden Kindern Schritt halten, die ja seit Geburt permanent mit Schrift, deren Bedeutung und Inhalt konfrontiert werden. Blinde Kinder dagegen lernen, wenn Bücher fehlen, nicht früh genug was Schrift ist und dass Schrift der Träger der spannenden Geschichten ist. Sie lernen bis heute erst viel später Lesen und mit taktilen Bildern abstrakte Darstellung zu verstehen. In der Regel begann bisher der Erstkontakt mit dem Phänomen Schrift erst mit Schuleintritt! Sechs wichtige Entwicklungsjahre später als bei sehenden Kindern!

Wir als Verein Anderes Sehen e.V. haben uns zum Ziel gesetzt, unter anderem dies zu ändern. Die Vorraussetzungen dafür haben wir im Wesentlichen geschaffen. Wir bieten seit Dezember 2012 die ersten regulär im Buchhandel erwerbbaren Bücher an — in der Reihe Anderes Sehen. Nach derzeitigem Stand können wir alle sechs Monate einen neuen Titel mit einer Auflage von 150-250 Stück auf den Markt bringen. Je nach finanzieller Lage und unserer verfügbaren Zeit schneller oder langsamer. Denn wir subventionieren die Bücher mit Spenden damit sie für Eltern erschwinglich sind. Spenden Sie bitte für ein schnelleres Vorankommen!


Lassen Sie sich hier ein Buch zeigen (Video):

Wir haben in Frankreich einen Verlag beauftragt, der auf die Herstellung und Gestaltung solcher Bücher spezialisiert ist. Die Bücher werden dort in aufwändiger Handarbeit mit ein bis fünf Stunden Aufwand pro Stück hergestellt. Der Verlag ist gemeinnützig und erwirtschaftet dabei keinen Profit. Pro Buch entstehen so Material- und Herstellungskosten von 120 bis 240 €. Zu diesem hohen Preis können und wollen wir sie allerdings nicht verkaufen. Wir streben ca. 25% des Einkaufspreises als Verkaufspreis an und finanzieren die Kosten daher durch Spendengelder und Stiftungsgelder, die wir akquirieren.

Unser Ziel ist es, dass endlich Bücher für blinde Kinder in vernünftiger Qualität im normalen Buchhandel zu kaufen sind, denn der Zugang zu Büchern sollte für Blinde genauso einfach sein wie für Sehende.

Ein Kommentar zu Bücher aus der Reihe Anderes Sehen

  1. Juliane May sagt:

    Ich glaube, dass viele Eltern von sehenden Kindern sich diese Böcher auch kaufen würden, weil kleine Kinder Fühlbücher lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.