Finanzierung für gleiche Bildungschancen

Das achtbändige “Auf der Taststraße zur Punktschrift” ist das einzige moderne Werk zur Vorbereitung auf das Erlernen der Brailleschrift. Es führt das Kind nach modernen pädagogischen Erkenntnissen spielerisch in die Sensibilität des Tastens und die Bedeutung von Schrift ein und vermittelt die Grundlagen. Entwickelt von Dr. Markus Lang (Pädagogische Hochschule Heidelberg; Blinden- und Sehbehindertenpädagogik). Leider ist das Buch vergriffen.

Wie kann es sein, dass für blinde Kinder nicht einmal ein einziges modernes Buch zum Erlernen der Schrift zur Verfügung steht?

Der Deutsche Hilfsmittelvertrieb (DHV) prüft seitdem eine Neuauflage, und der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat sich um die Finanzierung bemüht. Bisher gibt es nur für einen Bruchteil der Kosten eine Zusage der Paul-und-Charlotte-Kniese-Stiftung. Die Blista hat daher in Aussicht gestellt, sich um die restliche Finanzierung der Neuauflage von 100 Stück zu bemühen und das Werk später auch in den Verleih zu geben.

teilen und verbreiten Sie diese Information:
error1786
Dieser Beitrag wurde unter Förderung, Gespräche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.