Initialveranstaltung

Unsere Initialveranstaltung am 20. Mai 2011 “Stocktraining und Klick-Sonar Echoortung mit Kleinkindern” war ein großer Erfolg. Wir hatten neben Manfred Dworschak von Der SPIEGEL Wissenschaftsredaktion weitere 15 für die deutsche Blindenwelt wichtige Teilnehmer.

Wir hätten im Vorfeld nicht gedacht, dass wir so viel erreichen können, doch Deutschland wird sich für blinde Kinder bald völlig verändern.

Eine unserer Grundforderungen mit maßgebender Bedeutung für das Leben der Kinder – jährlich ein neuer kostenloser Blindenstock für Kinder ab 1 Jahr – wird mithilfe der blista (dank Peter Hanke und Rudi Ullrich) in Kürze umgesetzt. Die Frühförderer der Kinder können dann unkompliziert für jedes blinde Kind die Langstöcke dort jährlich gratis in der neuen Körpergröße anfordern und senden den bisherigen zurück.

Und auch für die folgenden Forderungen führen wir Gespräche mit Aussicht auf baldige Lösung.

  • Eltern und Frühförderer bereiten zukünftig die spielerische Basis für Stockgebrauch und Klick-Sonar. Die Weiterbildung und Information der Frühförderer wird über Fortbildungen und Publikationen erreicht.
  • Alle Beteiligten (Frühförderer und Mobilitätstrainer) vermitteln die „Keine Grenzen“-Haltung und damit den Mut zu autonomer Mobilität.
  • Die Mobilitätstrainer vertiefen Stockgebrauch und Klick-Sonar-Technik je nach Reife des Kindes mit vier bis sechs Jahren. Die Weiterbildung der Trainer wird von der Blista, IRIS und dem Verband der deutschen Rehalehrer umgesetzt.
Dieser Beitrag wurde unter Gespräche, Pressearbeit, Verbände abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.