Paradigmenwechsel im Frühförderzentrum Köln

Wir freuen uns über folgende Nachricht von Herrn Dr. phil. Klaus Mönkemeyer:

Nach ausgiebiger Diskussion hat das Frühförderzentrum der LVR-Schule in Köln, Förderschwerpunkt Sehen, folgenden Paradigmenwechsel befürwortet:

  1. Alle blinden Kinder werden von nun an ab 2 Jahren ausnahmslos im Gebrauch und in der Nutzung des Langstockes (Erweiterung des Tastraumes) unterrichtet.
  2. Dabei werden Langstockerfahrung und taktil-haptische Erfahrungen für die Begriffsbildung zusammengeführt und vertieft.
  3. Allen Kindern werden die Erfahrungen mit Klick-Sonar ermöglicht und in diesem Sinne unterrichtet, um hier Entwicklungsmöglichkeiten für eine Nutzung des Visuellen Cortex anzubahnen.
  4. Die Erfahrbarkeit von Echolokalisation wird durch methodisch strukturierte Übungen vertieft und für den Erfahrungsbereich Orientierung und Mobilität genutzt.

Im Augenblick arbeitet das Förderzentrum mit sechs Kindern in diesen Programmen und wird mit Videodokumentation die Entwicklungen festhalten.

ISIS e.V. – Institut für soziale Integration Sehbehinderter und Blinder
Kontakt: Dr. phil. Klaus Mönkemeyer
E-mail: Institut.Isis[at]t-online.de

 

teilen und verbreiten Sie diese Information:
1786
Dieser Beitrag wurde unter Förderung, Gespräche, Klick-Sonar abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.